Go to Top

Die Rolle des Geburtsgefährten

Als Geburtsgefährte, ganz gleich ob Ehe- oder Lebenspartner, beste Freundin oder Freund, Schwester oder Mutter, kommt Ihnen bei der HypnoBirthing® Methode eine ganz besondere Rolle zu.

Sie als Geburtsgefährte können der werdenden Mutter durch das Gelernte viel Halt geben, wodurch eine enorme Verbundenheit entsteht, die der Partnerschaft eine Tiefe verleiht, welche sich nur schwer in Worte fassen lässt. Viele Paare haben in diesem Zusammenhang angegeben, dass dadurch eine Nähe entstanden ist, die sie selbst niemals für möglich gehalten hätten. Die Sicherheit, in jeder noch so herausfordernden Situation von einem aufmerksamen und liebevollen Menschen Unterstützung zu erhalten, stellt einen der wichtigsten Faktoren dar, der das emotionale Wohlergehen der Mutter und ihres Kindes gewährleistet.

Viele Väter begleiten ihre Partnerinnen zu den Vorsorgeuntersuchungen und freuen sich darüber, die Entwicklung und das Wachstum ihres Babys aktiv mitverfolgen zu dürfen. Eine optimistische Einstellung ist für die Mutter sehr bedeutend, denn dadurch kann sie selbst zuversichtlich sein und ein gutes Verhältnis zu den Geburtshelfern entwickeln. Zudem ist es wichtig verschiedene Techniken zu erlernen, um die werdende Mutter im Laufe der Schwangerschaft und während der Geburt mit dem Gelernten wohltuend zu unterstützen.

Da die Geburtsgefährten entscheidende Elemente wie Vertrauen und Gewissheit in die Geburt mit einbringen, übernehmen Sie als eine Aufgabe, die einen enorm wichtigen Bestandteil des gesamten Programms verkörpert. Indem Sie die Konzentration Ihrer Partnerin auf vorher einstudierte Stichworte lenken,

helfen Sie ihr sich zu entspannen und tragen so zu einer wesentlichen Erleichterung der Geburt bei. Mit Hilfe Ihrer Stimme und zärtlichen Berührungen führen Sie die werdende Mutter durch die Geburt. Aufmerksamkeit, Nähe, Verständnis und Zuspruch wirken sich sehr positiv auf die Geburt aus.

Aufgrund ihrer wichtigen Rolle im Geburtsraum, fühlen sich viele Partner jedoch zunächst sehr unsicher. Diese Unsicherheit schwindet allerdings im Laufe der Geburt, denn dann schalten sich die Instinkte ein und Sie werden genau wissen, was wann zu tun ist. Sie werden der werdenden Mutter immer wieder Ihr Vertrauen in ihre Fähigkeit, das Kind sanft und ohne Probleme auf die Welt bringen zu können, vermitteln. Sie brauchen keine Angst zu haben Ihren geliebten Menschen aufgrund der Geburt leiden zu sehen, da Sie im HypnoBirthing®-Kurs gezielt Techniken erlernen werden, um die Beschwerden lindern bzw. völlig ausschalten zu können.

Weil Frauen im Laufe einer Geburt häufig sehr sensibel, unsicher und verletzlich sind, ist es wichtig diese an der Hand zu nehmen und mit ihr zusammen diese erlebnisreiche, besondere Situation zu meistern. Die Geburtsgefährten fungieren stets als Schnittstelle zwischen der Mutter und dem medizinischen Personal. Die gemeinsame Vorbereitung einer Geburtswunschliste und die Umsetzung derer sind hierbei zwei der wichtigsten Aufgaben. Noch wichtiger werden jedoch die Anwesenheit und Unterstützung (besonders während der Geburt selbst) sein, ehe sich im Moment der Geburt ein Gefühl der Freude und das Bewusstsein, zusammen dieses Wunder vollbracht zu haben, einstellen.

Hier geht es direkt zum Anmeldeformular. Ich freue mich auf Sie!!!

[shareaholic app=“share_buttons“ id=“20582603″]